Erika Hacker - Stein & Bronze
Geboren in Nürnberg lebt und arbeitet sie in München. Nach dem Studium an der Werkkunstschule Augsburg arbeitet sie als freischaffende Bildhauerin.
Ihre Werke sind in privaten und öffentlichen Sammlungen in Deutschland (z.B. Sammlung Deutscher Beamtenbund), Österreich, Schweiz, USA, Brasilien, Großbritannien, Italien und Hongkong zu sehen. Ausstellungen ihrer Arbeiten waren unter anderem in München, Berlin, Zug, Leicestershire.

"Bildhauerin ist Erika Hacker im reinsten Sinn dieses Wortes. Alle Ihre Arbeiten haben ihren Ursprung in einem von der Künstlerin sorgsam ausgewählten, zunächst unförmigen Stein, den sie mit dem ihr gegebenen Einfühlungsvermögen und ihrer Begabung zu formen durch Wegschlagen in eine erste Urform des in Ihren Gedanken bereits existierenden Kunstwerks bringt. Daß Fehlendes nie wieder hinzugefügt werden kann, ist dabei Herausforderung und Anreiz zugleich. Der gesamte künstlerische Prozess bis zur Vollendung des Werkes ist von einerkonsequenten und liebevollen Auseinandersetzung sowohl mit Material wie auch dem gewählten Thema getragen. Die Entscheidung, ob das geschaffene Stück (einmal oder in kleiner Auflage) auch in Bronze gegossen werden soll, trifft die Künstlerin erst nach endgültiger Fertigstellung der Steinskulptur.

Erika Hacker ist modern ohne daß sie sich je von den modernistischen Wagnissen, in die sich die Gegenwartskunst häufig verliert, verführen lässt. Der Gedanke modern zu sein, koste es, was es wolle, ist Ihr fremd. Keines Ihrer Werke ist mit 'ohne Titel' bezeichnet. Sie weiß Immer, was sie darstellt, gibt durch den Titel Denkanstöße und lässt dem Betrachter dabei Raum zur eigenen Deutung und Empfindung und damit auch zur Erbauung. Für eine Galerie ist es eine große Bereicherung, Arbeiten einer Künstlerin wie Erika Hacker präsentieren zu können." (Isolde Weiß, München)



< ZURÜCK